Virtuelle Technologien für die Optimierung Ihrer Prozesse

Noch nie sind uns die Grenzen konventioneller Kommunikations- und Vertriebswege so deutlich vor Augen geführt worden, wie durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie. In der Konsequenz haben sich viele Unternehmen intensiv mit den Chancen virtueller Technologien beschäftigt. Und dabei festgestellt: die Qualität virtueller Produkt- und Kommunikationserlebnisse eröffnet unbegrenzte neue Möglichkeiten.

Auch in Hinblick auf das Kosten-/Nutzenverhältnis müssen Geschäftsreisen, analoge Messeauftritte sowie PR- und sonstige Events neu bewertet werden. Die flexiblen Möglichkeiten und das vielseitige Leistungsspektrum virtueller Technologien haben uns bei HWL zu 100 Prozent überzeugt. Mit dem Softwarehersteller Raumtänzer haben wir den perfekten Partner an unserer Seite, um Ihnen insbesondere in den Bereichen virtueller Showroom, innovative Maschinenwartung und digitale Mitarbeiterschulung weit reichende Möglichkeiten der Prozessoptimierung bieten zu können.



Virtuelle Showrooms mit interaktiven Kundenbegegnungen

In einem virtuellen Showroom werden Produkte und deren Anwendungen mithilfe von 3D- oder Virtual Reality Technologie interaktiv erlebbar. Kunden, Händler oder Partner können sich Ihre Produkte oder Leistungen im virtuellen Showroom ausführlich anschauen und sich beraten lassen. Mit dem Einsatz der Software FLUX 360° haben Ihre Mitarbeiter aus dem Vertrieb oder Support die Möglichkeit, direkt mit den Besuchern zu kommunizieren, diese einzeln anzusprechen und zu lenken oder geführte Touren für Gruppen zu leiten.

Virtuelle Showrooms können ortsunabhängig rund um die Uhr besucht werden – auch, wenn Ihr Unternehmen bereits geschlossen hat. Ihre Produkte und deren Anwendung lassen sich im virtuellen Showroom optimal präsentieren, ohne auf physische Gegebenheiten Rücksicht nehmen zu müssen. Sie bieten Klimaanlagen an und benötigen für Ihre Produktdarstellung die Visualisierung hoher Temperaturen? Kein Problem, mit FLUX 360° sorgen wir dafür, dass auch im Winter hinter der Scheibe kräftig die Sonne scheint.



Virtuelle Schulungen – bequem und ortsunabhängig

Kunden- oder Mitarbeiterschulungen sind in der Regel mit erheblichem Aufwand verbunden. Dazu gehören die anfallenden Reisekosten für Ausbildende und Trainierende genauso wie die Tatsache, dass Maschinen während der Schulung blockiert und nicht betrieblich genutzt werden können. FLUX VR ermöglicht Ihnen, diese Hindernisse zu umgehen und Schulungen unabhängig von Zeit und Ort durchzuführen.

Um das zu erreichen, werden bestehende 3D-Daten in einen von FLUX VR nutzbaren 3D-Raum umgewandelt. Dieser Raum dient dazu, komplexe Inhalte – zum Beispiel mit Bildern, Texten und Animationen direkt an der Maschine – einfach und anschaulich zu vermitteln. Alle mit FLUX VR erstellten 3D-Räume können online in einem Content Management System (CMS) verwaltet und in die systemeigene App geladen werden.



Maschinenwartung bzw. Fernwartung

Die FLUX Remote Assist Anwendung, mit einer einfachen Augmented-Reality-App für Smartphones und Tablets, ermöglicht die Maschinenwartung und den Maschinenservice aus der Ferne! Servicetechniker leiten über digitale Medien die Mitarbeiter vor Ort an der Maschine an. Die Anwendung ist bereits erprobt und erfolgreich bei führenden Maschinenbauern im Einsatz.



Augmented-Reality-App für effizientes Workflow-Management

Innerhalb industrieller Prozessketten vereinfacht FLUX AR die korrekte Ausführung von Wartungsarbeiten vor Ort und entlastet die dazu erforderlichen Mitarbeiter erheblich. Die innovative Lösung basiert auf moderner AR-Technologie, die Wartungsanleitungen und Zusatzinformationen genau dort anzeigt, wo sie benötigt werden.

Die gewünschten Inhalte werden dabei durch definierte Marker oder Erkennung mittels Bildverarbeitung effizient mit Geräten oder Orten verknüpft. Unmittelbar nachdem der Nutzer die entsprechenden Elemente mit dem Smartphone gescannt hat, werden die verknüpften Informationen angezeigt. Erklärende Bilder, PDF-Dateien oder komplexe 3D-Animationen – FLUX AR unterstützt eine Vielzahl von Inhalten, um Wartungsabläufe direkt an der Maschine zu demonstrieren. Im Ergebnis können Wartungsfehler deutlich zu reduziert und ein effizientes Workflow-Management gewährleistet werden.